Der optimale Ablauf einer Tagung und die richtige Verpflegung

Damit eine Tagung von Erfolg gekrönt ist, muss diese nicht nur thematisch perfekt geplant und aufgebaut, sondern auch strukturiert sein. Jedes Meeting, jede Tagung und jede Veranstaltung in einem der vielen Tagungshotels sollte eine optimale Balance zwischen Information und Regeneration aufweisen. Ebenso wichtig wie ein spannender und fundierter Vortrag sind die Pausen. Nur so können die Teilnehmer dem Programm stets aufmerksam folgen.

Der ideale Ablauf einer Tagung

Auch wenn die Teilnehmer im Vorfeld im Hotel oder zu Hause gefrühstückt haben, Kaffee, Tee, Wasser und Fruchtsäfte sollten bereits vor Beginn der Tagung zur Verfügung gestellt werden. Nach spätestens 2 bis 3 Stunden ist teilnehmer einer tagungeine erneute Kaffeepause empfehlenswert und je nach Uhrzeit und Dauer der Tagung kann hier auch eine kleine Stärkung in Form einer Jause angeboten werden.

Dauert eine Tagung den gesamten Tag an, so wird diese zu Mittag durch ein Mittagessen unterbrochen. Auch am Nachmittag dürfen Pausen mit Kaffee, Tee und kleinen Häppchen nicht fehlen. Bei mehrtägigen Veranstaltungen enden die Meetings bei einem gemeinsamen Abendessen. Bei der Verpflegung gilt es zudem zu beachten, dass diese auf die Bedürfnisse der Teilnehmer abgestimmt ist.

Die optimale Verpflegung während einer Tagung

Für die Kaffeepausen ist es wichtig, auf individuelle Wünsche eingehen zu können. Dazu gehören neben der Möglichkeit für koffeinfreien Kaffee auch unterschiedliche Teesorten. Perfekt ist eine Kaffeemaschine zur Selbstbedienung im Pausenraum. Hier können neben Schwarztee auch grüne Tees, Kräutertees und Früchtetees auf die Teilnehmer warten. Auf alternative Süßungsmittel, Kaffeesahne und frische Milch darf ebenfalls nicht vergessen werden.

Bei den Getränken reicht eine kleine aber feine Auswahl. Neben Mineralwasser mit Kohlensäure sollte auch ausreichend stilles Wasser angeboten werden. Auch darauf zu achten ist, dass die Getränke sowohl eisgekühlt, als auch in Zimmertemperatur zur Hand sind. Von Limonaden und Softdrinks ist abzuraten, da diese meist stark zuckerhaltig sind und Körper und Geist nur unnötig belasten. Die Lösung sind frische Fruchtsäfte, am besten ohne Zuckerzusatz. Auch Karottensaft oder Gemüse-Mix-Säfte sind immer ein Hit. Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe regen und fördern die Konzentration.

Während der Pause sollten nur kleine Häppchen gereicht werden, die den Körper mit Energie versorgen, jedoch nicht müde machen. Auch beim Mittagessen sollte das Augenmerk auf eine gesunde und leichte Küche gerichtet sein. Viel Gemüse, Fisch und vegetarische Gerichte sind hier dem typischen Schweinbraten vorzuziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.